21.01.2916

Die Tage werden wieder ein wenig länger was uns sehr gefällt. Die Rabaukentruppe kommt nun mehrfach täglich in den Garten und erforscht dort auch noch den kleinsten Krümmel. Die coole Gang wird auch immer mutiger und wurde auch schon an den Grenzen unseres Reiches gesehen, wo sie mutig Patrouille auf unserem Grenzwall gemacht haben.

 

Auch ihre Geschäfte werden immer öfter ausserhalb der geschlossenen Räumlichkeiten gemacht,
doch bis zur Stubenreinheit wird noch so manche Wischundweg-Rolle benötigt werden. 



22.01.2016

Es ist eine wahre Freude den Süßen beim Toben zuzusehen. Den Wall haben sie nun endgültig für sich entdeckt. Wir freuen uns schon auf die erste Begegnung mit einem Hund und Menschen auf der anderen Seite vom Zaun. Emma ist süß, auf dem einen Bild meint man Chloé rufen zu hören "Mama, bitte nicht am Bauch kitzeln!". 

 

Ach wir sind echt stolz auf die Würmlinge und die tolle Mama!


22.01.2016

Wer es nicht auf den ersten Blick gesehen hat
(hallo Merle!), dem sei gesagt das ist Cassiopaia vom Sachsenwald (bald Frieda in Geesthacht).

 

Was für ein Unterschied zum ersten Portrait. 

Chimaria vom Sachsenwald - diese kleine Maus bleibt bei uns und wird demnächst die Ausstellungswelt aufmischen. Bis jetzt mischt sie nur ihre Schwestern auf und lässt sich mischen.

Hallo ich bin Chloé vom Sachsenwald und bringe mal ein wenig Farbe in diese "Schwarze" Gemeinschaft. Ich bin ziemlich frech und liebe eine ordentliche Keilerei!

Ich sehe nur so lieb aus, dabei habe ich es faustdick hinter den Schlappohren und rase im Augenblick vor allem einer leeren Wasserflasche hinterher - ach übrigens bin ich Concordia vom Sachsenwald!

Klein aber Oho, obwohl so klein bin ich gar nicht, mit der Schulterhöhe kann ich es voll mit meinen Schwestern aufnehmen - ich bin nur nicht so "dick".  Mein Name ist Cura vom Sachsenwald und bald kann ich zu meiner neuen Familie nach Rahlstedt.


23.01.2016

Dassendorf - Schnee, aber die Frisur sitzt! Den Kleinen gefällt es, Wall rauf, Wall runter! Auch die Nachbarin guckt und Anastasia spielt im Schnee mit allen! Für die teilweise schlechte Bildqualität entschuldige ich mich - bei Schwarz vor Schnee immer blitzen!


24.01.2016

huji heute war aber was los. Morgens war der Schnee fast weg und der Rasen im Garten nur noch mit einigen Eisflächen bedeckt, da konnte man herrlich schlittern. Nachmittags kam das Frauchen von Jimmy und Rinaldo (dem Vater der coolen Gang), Sybille Engel mit Ihrer Mutter aus Frankfurt zu Besuch.

 

Angelika, die ja Hundefriseur ist und Sybille, die in Frankfurt nur Cocker frisiert, haben die Gelegenheit genutzt und ein "Mini-Seminar" daraus gemacht.

 

Abends kam dann auch noch das neue Frauchen von Cassiopaia vom Sachsenwald (Frieda), mit Ihrer Mami und einer Freundin, um nach dem Rechten zu sehen. Die Kleinen waren nach dem Tag total platt und haben ganz lange geschlafen.


25.01.2016

 

Wie schon geschrieben waren gestern Abend die neue Familie von Frieda (Cassiopaia vom Sachsenwald) bei uns.
Merle hatte schon zwei kleine Schmusedecken mitgebracht. Heute beim Mittag, nachdem die Racker im Garten getobt hatten, legte sich Frieda in die Decken (siehe Bildbeweis).

Man könnte meinen der Frühling hätte über Nacht Einzug gehalten. Im Hintergrund hört man die Vögel zwitschern.



26.01.2016

Leider ist es uns auch nicht immer möglich die Winzlinge auseinander zu halten, denn die Halsbänder sind nicht immer zu sehen. Nur Chloé vom Sachsenwald (in Zukunft Polly) kann man zweifelsfrei erkennen.